Grundausstattung Gartengeräte – was braucht man wirklich?

Gartengeräte
Gartengeräte © Rolf Handke / pixelio.de

Die meisten Gartengeräte, die man Du Dir zum Anfang Deiner Gärtner-Karriere zulegst, werden wahrscheinlich muskelbetrieben sein. Gerade deswegen musst Du auch nicht ganz so tief in den Geldbeutel greifen. Du solltest aber dennoch auf gute Qualität achten, denn das zahlt sich in jedem Fall aus.

Die Grundausstattung

Welche Gartengeräte Du letztendlich für Deinen Garten benötigst, hängt natürlich sehr von Deinem Garten ab. Gibt es eine große Rasenfläche, dann benötigst Du natürlich einen zuverlässigen Rasenmäher. Hast Du eine Hecke im Garten, dann ist eine gute Motorheckenschere zu empfehlen. Sind aber hauptsächlich Blumen- und Gemüsebeete in Deinem Garten zu finden, dann musst Du einfach herausfinden, welche Geräte die richtigen für Dich sind.

Im Grunde genommen lassen sich die Gartengeräte in acht Gruppen einteilen.

  • Geräte für die Boden- und Erdarbeiten
  • Geräte zur Bodenlockerung, Bodenpflege und Unkrautbekämpfung
  • Pflanzhilfen
  • Schneidewerkzeuge
  • Transporthilfen
  • Geräte zur Rasenpflege
  • Zubehör zur Bewässerung
  • nützliches Zubehör für die Gartenarbeit

Worauf solltest Du unbedingt achten?

Viel wichtiger als, welche Geräte Du benötigst, ist es, dass die Geräte eine gute Qualität haben. Was nützt Dir ein Spaten für wenige Euro, wenn Du schon beim ersten Einsatz das zeitliche segnet. Da Du immer wieder Geräte nachkaufen musst, wird es am Ende teurer, als wenn Du gleich in ein gutes Gerät investiert hättest. Auf die folgenden Punkte solltest Du unbedingt achten, wenn Du Dir Gartengeräte anschaffst, dann hast Du auch lange Freude daran und die Arbeit im Garten macht Spaß.

Deine Gärtnerprüfung: Wie gut bist Du?

Gartenprüfung

1.

Die Holzstiele sollten wechselbar sein, denn im Laufe der zeit muss jeder Stiel ausgewechselt werden und es wäre sehr nervig, wenn Du deswegen das ganze Gerät entsorgen müsstest. Für Gartenstiele eignet sich sehr gut Escheholz, denn dies ist ausreichend hart. Die Stiele der Gartengeräte sollten in der Länge Deiner Körpergröße entsprechen.

2.

Heckenschere
Heckenschere mit Muskelkraft © manni66 / pixelio.de

Die Verarbeitung ist sehr wichtig. Metallteile sollten aus einem Stück hergestellt sein. Das Material sollte möglichst hart und rostfrei sein.

3.

Motorbetriebene Geräte sollten alle geprüft sein. Bevor Du Dich für ein gerät entscheidest, solltest Du es in einem Fachmarkt angeschaut und idealerweise auch getestet haben. Auf jeden Fall solltest Du Dir das Gerät genau erklären lassen.

4.

Beim Kauf solltest Du auf jeden Fall auf Qualität achten und Dich für Geräte mit einer langen Garantie entscheiden. Schau nach, ob es Sicherheitssiegel gibt und wie es mit dem Ersatzteilkauf aussieht. Gibt es keine Ersatzteile oder passendes Zubehör, dann solltest Du Dich für ein anderes Gerät entscheiden.