Brombeeren pflanzen

Brombeeren
Brombeeren am Strauch © Vanessa Kulpa / pixelio.de

Wahrscheinlich hast Du in Kindertagen auch oft Brombeeren an den Wegesränder gepflückt oder die Beeren nach Hause gebracht, damit Deine Mutter daraus Marmelade kochen kann.

Wenn Du in Deinem Garten Brombeeren pflanzen möchtest, dann solltest Du einige der nachfolgenden wichtigen Tipps beachten, damit Deine Arbeit auch mit einer reichen Ernte belohnt wird und Du Deine Säfte und Marmeladen selbst herstellen kannst.

 

Brombeeren pflanzen – der richtige Standort

Beim Brombeeren pflanzen solltest Du einen sonnigen und warmen, aber wind geschützten Standort wählen. Die Brombeere ist dafür aber beim Boden nicht sehr wählerisch. Sie benötigt hier nur ausreichend Feuchtigkeit, damit sie große Früchte in ausreichender Menge liefert. Ideal ist für das Anpflanzen der Brombeersträucher ein humoser und durchlässiger Lehmboden.

In Fachmärkten bekommst Du Brombeeren das ganze Jahr über in Container, sodass Du auch das ganze Jahr über Brombeeren pflanzen kannst. Dennoch solltest Du einplanen Deine Brombeeren im Frühjahr zu pflanzen, wenn der Boden schon ausreichend warm, aber noch gut durchfeuchtet ist. Die Wurzeln wachsen dann schnell und gut an.

Wenn Du aufrecht wachsende Sorten pflanzt, dann reicht ein Pflanzabstand von 60 – 80 cm zwischen den einzelnen Sträuchern. Hast Du Dich hingegen für rankende Sorten entschieden, dann benötigst Du einen Abstand von 2 – 4 Meter zwischen den Pflanzen. Hier musst Du allerdings auch noch ein Spalier bauen.

Beim Einpflanzen sollest Du darauf achten, dass die Basisknospen etwa 5 cm hoch mit Erde bedeckt sind. Das Pflanzloch musst Du nicht übermäßig groß ausgraben, dennoch sollten die Wurzeln bequem Platz finden

Da Brombeeren selbstfruchtend sind, reicht es vollkommen, wenn Du nur eine Sorte von Brombeeren anpflanzt.

Die richtige Pflege und Düngung

Bei der Brombeere handelt es sich um einen Halbstrauch, der nur am zweijährigen Holz Früchte trägt. Bei rankenden Sorten musst Du einmal im Sommer und einmal im Herbst die Pflanzen schneiden. Im Herbst werden dabei nur die tragenden Ruten bis auf den Boden abgeschnitten. Dies planst Du Dir am besten direkt nach Ernte zwischen September und Oktober ein. Der Sommerschnitt findet im August statt. Hier werden alle Seitentriebe bis auf 2 oder 3 kräftige Knospen gekürzt. Auch solltest Du alle überflüssigen und bodennahen Ranken kürzen.

Deine Gärtnerprüfung: Wie gut bist Du?

Gartenprüfung

Bei den aufrecht wachsenden Sorten musst Du im März oder April bei den jungen Ruten nur die Spitzen kürzen. Erstmals geschieht dies, wenn die Ruten 1,5 bis 2 m lang sind. Dadurch wird die Seitentriebbildung gefördert. Die Seitentriebe werden dann wie bei den rankenden Sorten geschnitten.

Pflanzt Du Brombeeren neu an, dann vermische den Gartenboden mit Kompost oder Stallmist. Anfang April düngst Du jährlich die Brombeeren mit einem Nährstoffgemisch für Beerensträucher.

Die besten Sorten für den Garten

Bevor Du mit dem Brombeeren pflanzen startest, solltest Du Dich schon im Vorfeld für eine geeignete Sorte entscheiden. Der Klassiker bei den Brombeerpflanzen ist sicherlich die Sorte „Theodor Reimers“. Die Früchte von diesen Pflanzen eignen sich sehr gut zum Frischverzehr. Wenn Dich die Dornen an den Brombeerpflanzen beim Pflücken stören, dann solltest Du auf dornlose Varianten zurückgreifen. Hier sind die Sorten „Loch Ness“ und „Lubera Navaho“ sehr zu empfehlen. Die letzte Sorte ist hierbei ein absoluter Geheimtipp, denn durch eine neue Züchtung, wächst die Pflanze nahezu aufrecht. Sie wird rund 2 m hoch und kommt im Gegensatz zu anderen Sorten auch ohne Spalier aus.

Krankheiten und Schädlinge

Es gibt Brombeersorten, die sehr anfällig für Grauschimmel und Fruchtfäule sind. Gerade wenn der Sommer sehr regenreich war, kann durch diesen Pilz ein großer Schaden entstehen. Weitere Feinde der Brombeere sind die Spinnmilben, Blattläuse und auch die Gallmilbe.

Ernte und Verwendung

Dessert mit Brombeeren
Leckeres Dessert mit Brombeeren © gänseblümchen / pixelio.de

Wie bei zahlreichen anderen Beeren auch, solltest Du Deine Brombeeren am besten in den frühen Morgenstunden ernten. Frisch halten sich die Brombeeren im Kühlschrank in der Regel 1- 2 Tage. Wie schon oben erwähnt, kannst Du aus den Brombeeren in Deinem Garten leckere Marmeladen, Gelees und auch Säfte herstellen. So hast Du auch im Winter eine Belohnung für die Mühen Deiner Arbeit. Brombeeren eignen sich aber auch hervorragend zum Kuchen backen oder für das Herstellen von Kompott und Grütze.

Übrigens enthalten Brombeeren jede Menge an Vitamin C, Eisen, Kalium und Kalzium. Durch die reichlichen Ballaststoffe sorgen Brombeeren für eine gute Verdauung und eine lang anhaltende Sättigung. Die Blätter der Brombeerpflanzen kannst Du auch trocknen und daraus einen schmackhaften Tee herstellen, der hervorragend bei Grippe und Erkältung wirkt.